Lisa-Tetzner-Schule
Barsinghausen

Die Lisa-Tetzner-Schule ist gemäß § 4 des Niedersächsischen Schulgesetzes eine inklusive Schule. Ganz allgemein bedeutet dies eine grundsätzliche Teilnahme am gemeinsamen Unterricht. Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf in den Bereichen Sehen, Hören, Körperlich- motorische Entwicklung oder Emotional-soziale Entwicklung werden zielgleich unterrichtet (gleiche Curricula und Leistungsanforderungen).

Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem Unterstützungsbedarf in den Bereichen Geistige Entwicklung bzw. Lernen werden zieldifferent unterrichtet.

Für unseren Unterricht bedeutet dies ganz praktisch, dass
- einige Kinder und Jugendliche zieldifferent unterrichtet werden (d.h. es gelten andere Bewertungsgrundlagen)
- in vielen Lerngruppen neben der Fachlehrkraft auch Förderschullehrer, Schulbegleiter und Integrationshelfer am Unterricht mitwirken.


Bei uns steht dennoch das gemeinsame Lernen im Fokus, sodass auch zieldifferent unterrichtete Schülerinnen und Schüler oft an denselben Inhalten arbeiten wie alle anderen und unsere Lehrkräfte den Lerninhalt dabei an die individuellen Bedürfnisse und Lernstände der Schülerinnen und Schüler anpassen. Die Förderschulkolleginnen der Bert-Brecht-Schule und der Calenberger Schule unterstützen und beraten die Lehrkräfte der LTS aktiv in einigen Unterrichtsstunden wöchentlich.


SchulbegleiterInnen unterstützen Schülerinnen und Schüler im Schulalltag, z.B. bei der Orientierung im Gebäude, im Unterrichtsgeschehen und während der Pausen.