Lisa-Tetzner-Schule
Barsinghausen


Der Fachbereich Mathematik zeichnet sich, wie das gesamte Konzept der Lisa-Tetzner-Oberschule (LTS) Barsinghausen, durch ein Eingehen auf die besonderen Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler aus. Aus diesem Grund findet eine äußere Differenzierung der Lernenden in Grund- (G) und Erweiterungskurse (E) erst ab dem 7. Jahrgang statt. Die Grundkurse basieren vom Niveau her auf dem Kerncurriculum der Hauptschule, die Erweiterungskurse auf dem Kerncurriculum der Realschule. Da eine Durchlässigkeit zwischen den Kursen gewährleitet sein soll, arbeiten die Kolleginnen und Kollegen weitgehend parallel nach schulinternen Lehrplänen. Ein Wechsel kann aufgrund der Leistungen jeweils am Ende eines Halbjahres erfolgen.

In allen Jahrgängen der LTS werden im Fach Mathematik verschiedene Methoden und Arbeitsweisen vermittelt, die einer erfolgreichen Teilhabe aller Lernenden am Mathematikunterricht dienen.

In besonderen Unterrichtsstunden zum eigenverantwortlichen Lernen erhalten die Schülerinnen und Schüler außerdem die Möglichkeit, an persönlichen Defiziten oder Schwierigkeiten zu arbeiten und dabei von Fachlehrern unterstützt zu werden.

Ab dem 7. Jahrgang wird im Mathematikunterricht mit dem iPad gearbeitet, wobei aber auch weiterhin auf handgefertigte Zeichnungen und handschriftliche Dokumentationen nicht verzichtet wird.